Die Auto-Knete spielt bei der Reinigung, Aufbereitung und Pflege des Lacks eine wichtige Rolle. Mit der speziellen Reinigungsknete ist die Entfernung von tief sitzendem Schmutz möglich, der bei einer herkömmlichen Autowäsche nicht gelöst wird. Wir zeigen dir, welche Vorteile das Reinigungsmittel bietet, wie die Auto-Knete richtig benutzt wird und was bei der Anwendung zu beachten ist.

Grundlagen: Was ist Auto-Knete überhaupt?

Die sogenannte Auto-Knete, häufig auch Clay Bar, Autolack-Knete* oder Polierknete genannt, ist ein praktisches Hilfsmittel bei der Autoaufbereitung. Mit dieser Reinigungsknete lassen sich selbst hartnäckige und festsitzende Verschmutzungen auf dem Lack entfernen, die bei einer normalen Autowäsche nicht gelöst werden. Die Behandlung mit der Reinigungsknete, im Fachjargon auch als „Auto kneten“ bezeichnet, dient vor allem als Vorbereitung für das anschließende Polieren.

  • Autoknete als praktisches, schonendes Reinigungsmittel
  • Beseitigung von hartnäckigen Verschmutzungen
  • Autolack wieder als glatte Oberfläche
  • ideale Vorbereitung für das Polieren

Welche Verschmutzungen lassen sich beseitigen?

Mit der Autolack-Knete lassen sich nicht nur klassische Verschmutzungen beseitigen. Das spezielle Reinigungsmittel eignet sich vor allem, um tief sitzende und besonders hartnäckige Schmutzpartikel zu lösen. Dazu gehören neben Insektenresten und Vogelkost auch Baumharz, Teer sowie Bremsstaub. Je nach Alter und Zustand des Fahrzeugs lassen sich mithilfe der Reinigungsknete sogar Verkalkungen und Flugrost entfernen.

Welche Arten von Auto-Knete gibt es?

Lackknete ist nicht gleich Lackknete – es gibt Unterschiede zwischen den verschiedenen Produkten auf dem Markt. In der Regel gibt es je nach Verschmutzungsgrad drei verschiedene Varianten, die sich durch eine farbliche Kennzeichnung unterscheiden. Für hartnäckige, schwer zu lösende Verschmutzungen gibt es die grobe Auto-Knete, die meist in den Farben rot oder violett verkauft wird.

Als Allrounder für unterschiedlichste Verschmutzungen eignet sich eine Reinigungsknete mit mittlerer Reinigungskraft, die häufig in den Farben weiß, grau, gelb oder grün verkauft wird. Wer noch keine Erfahrung mit Autolackknete hat, sollte zunächst auf die milde Version zurückgreifen, die in blau oder weiß erhältlich ist.

Aurum-Performance® Reinigungsknete mit Gleitmittel zur professionellen Autopflege – Entfernt mühelos Flugrost, Insektenreste, Lackablagerungen – nanoClay Set (Lackknete mild + Spezial Gleitspray)*
  • EXTREMER TIEFENGLANZ – Durch das hochwertige nanoClay Reinigungsset wird Dein Lack „porentief“ gereinigt. Dadurch wird die Lackoberfläche fühlbar glatter und bekommt einen beeindruckenden Tiefenglanz.

Werbung (Affiliate Link) / Letzte Aktualisierung am 23.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die richtige Anwendung der Auto-Knete

Das Kneten von Autos ist nicht kompliziert und kann auch von Anfängern leicht durchgeführt werden. Um Schäden am Autolack zu vermeiden, solltest du jedoch wissen, wie die Anwendung der Auto-Knete funktioniert und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. So geht’s!

① Vorbereitung: Die gründliche Autowäsche ist Pflicht!

Vor dem Gebrauch der Auto-Knete musst du das Auto gründlich waschen, um losen Schmutz zu entfernen. Sonst kann der Lack zerkratzt werden. Dies kann in der Waschanlage geschehen, eine gründliche Handwäsche ist jedoch empfehlenswert.

② Reinigungsknete mit Gleitmittel richtig einsetzen

  • Jetzt kommt die Auto-Knete ins Spiel. Nimm ein kleines Stück (ca. 30 Gramm) Knete, forme es zu einer Kugel und drücke sie flach. Die Knete sollte jetzt nicht größer als deine Handfläche sein, damit du den Autolack möglichst effektiv reinigen kannst.
  • Sprühe etwas Gleitmittel (dazu kommen wir später!) auf die Stelle, die zu reinigen ist. Achte darauf, dass der Lack nicht zu trocken ist, da er sonst beschädigt werden kann. Im Zweifelsfall musst du regelmäßig Gleitmittel nachsprühen. Also nicht geizen!
  • Nun besprühst du auch die Knetmasse mit Gleitmittel und fängst an, die Knete in geraden Bewegungen über den Lack zu führen. Achte darauf, nicht zu viel Druck auszuüben. Kreisende Bewegungen sind zu vermeiden, damit keine Wirbel, sogenannte „Swirls“, entstehen.
  • Je nachdem, wie stark die Lackoberfläche verschmutzt ist, lässt sich die Auto-Knete schwieriger über den Lack bewegen. Manchmal bleibt sie sogar hängen. Im Laufe der Anwendung wird der Widerstand jedoch immer geringer, bis die Reinigungsknete fast mühelos über den Lack gleitet.
  • Während der Anwendung solltest du immer wieder darauf achten, wie stark die Oberfläche der Knete verschmutzt ist, um Kratzer zu vermeiden. Um eine saubere Oberfläche zu erhalten, ist es ratsam, die Knetmasse regelmäßig neu zu formen.
  • Gelöste Verschmutzungen auf dem Lack lassen sich mit einem Mikrofasertuch entfernen. Vergiss nicht, danach neues Gleitmittel aufzusprühen. Diesen Vorgang wiederholst du einige Male, bis die Lackoberfläche wieder glatt ist.

③ Endreinigung des Autolacks nicht vergessen

Wenn du die Anwendung der Auto-Knete abgeschlossen hast, solltest du das Auto noch einmal waschen, um die gelösten Verschmutzungen sowie Gleitmittel und Knetreste vom Lack zu entfernen. Anschließend ist das Fahrzeug mit einem Mikrofasertuch zu trocknen, um die weiteren Arbeitsschritte vorzubereiten.

④ Polieren, Versiegeln & Co. – die weiteren Schritte

Das „Kneten des Autos“ dient eigentlich als Vorbereitung für das Polieren, sodass du im Idealfall nicht darauf verzichten solltest, die weiteren Schritte durchzuführen. Mit dem Polieren sorgst du wieder für einen glänzenden Autolack, wie am ersten Tag. Die abschließende Versiegelung (beispielsweise durch Wachs) schützt vor neuem Schmutz und sorgt dafür, dass die Lackoberfläche vor äußeren Einflüssen besser geschützt ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welches Gleitmittel für die Auto-Knete nutzen?

Das Gleitmittel spielt beim „Autokneten“ eine wichtige Rolle, denn es sorgt dafür, dass die Reinigungsknete mühelos und schonend über den Lack geführt werden kann. Ohne das wichtige Gleitmittel entstehen Kratzer! Idealerweise kaufst du Autoknete und Schmiermittel im Doppelpack, denn so kannst du sicher sein, dass die Kombination einen guten Reinigungseffekt erzielt.

Es ist immer ratsam, ein spezielles Gleitmittel für die Auto-Knete zu wählen. Denn reines Wasser ohne Zusätze hat keine gute Gleitwirkung. Das Mischen mit Spülmittel oder Autoshampoo wird oft empfohlen, kann aber zur Zersetzung der Autolackknete führen. Für optimale Ergebnisse sollte daher ein spezielles Gleitmittel verwendet werden.

Werbung (Affiliate Link) / Letzte Aktualisierung am 22.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Autoknete
Ohne das notwendige Gleitmittel darf die Auto-Knete nicht genutzt werden!

Welche Vor- und Nachteile bietet die Auto-Knete?

Den zahlreichen Vorteilen, die wir in diesem Ratgeber bereits erwähnt haben, stehen leider auch einige Nachteile gegenüber. Wer das ganze Auto mit Lackknete bearbeiten möchte, ist meist stundenlang beschäftigt. Außerdem besteht bei unsachgemäßer Anwendung die Gefahr von Kratzern. Die Knete ist nicht unbegrenzt haltbar und das Gleitmittel kostet zusätzlich Geld, sodass die Aufbereitung mit Auto-Knete nicht gerade billig ist.

VORTEILE
  • gründliche, effektive Reinigung
  • schonende Lackpflege möglich
  • keine aggressiven Reinigungsmittel
  • funktioniert (fast) ohne Chemie
  • wirksame Pflege des Fahrzeugs
NACHTEILE
  • zusätzliches Gleitmittel erforderlich
  • erhöhte Gefahr von Kratzern
  • hoher Arbeitsaufwand & Kosten
  • begrenzte Lebensdauer der Knete
  • Knetflecken auf Kleidung, etc. möglich

Schadet Auto-Knete dem Autolack?

Die Reinigung mit der Knete ist für den Autolack grundsätzlich schonend und hinterlässt keine Schäden auf der Oberfläche. Das gilt jedoch nur bei sachgemäßer Verwendung der Reinigungsknete. Wer zu geizig ist und zu wenig Gleitmittel aufsprüht oder die Auto-Knete trotz starker Verschmutzung weiter verwendet, der riskiert Kratzer auf dem Lack!

Wie oft kann man das Auto kneten?

Wie oft der Lack mit der Reinigungsknete behandelt werden kann, hängt vom Verschmutzungsgrad ab. Ein Garagenfahrzeug muss in der Regel seltener gereinigt werden als ein Fahrzeug, das ganzjährig im Freien steht. Das Anwenden der Knete ist ein aufwendiger Prozess, der viel Zeit in Anspruch nimmt und den Lack strapazieren kann. Daher solltest du das Fahrzeug nicht häufiger als zweimal pro Jahr (etwa Frühjahr und Herbst) mit der Polierknete behandeln.

Auto kneten vor dem Polieren - warum?

Wenn du dein Auto polieren möchtest, solltest du vorab immer eine Behandlung mit der Auto-Knete vornehmen. Allein durch die Autowäsche werden die hartnäckigen Verschmutzungen nicht beseitigt, sodass sie beim anschließenden Polieren verteilt werden und den Autolack zerkratzen. Das „Kneten des Autos“ ist daher eine wichtige Vorarbeit für das anschließende Polieren.

Welche Alternativen zur Auto-Knete gibt es?

Zu den Alternativen zur erwähnten Auto-Knete gehört der sogenannte „Clay Block“. Dabei handelt es sich um einen Schaumstoff-Schwamm, der mit einer dünnen Clay-Schicht überzogen ist. Er lässt sich deutlich häufiger nutzen als die Reinigungsknete, allerdings ist er im Gegenzug auch teurer.

Ist auch Kinder-Knete zur Reinigung geeignet?

Nein, denn Knete ist nicht gleich Knete! Auto-Knete ist eine spezielle Reinigungsknete, die hauptsächlich aus Tonerde und Kreide besteht. Die Zugabe von kristallinen Bestandteilen bestimmt die Aggressivität der Lackknete. Mit normaler Kinderknete lässt sich kein Reinigungseffekt erzielen, im schlimmsten Fall kommt es sogar zu Lackschäden. Deshalb ist spezielle Autoknete unverzichtbar.

Aktuell im AngebotEmpfehlung: Auto-Knete Zavrski Reinigungsknete Auto Car Clay Bar 3PCS 100g Reinigungsmasse Lackreinigungsknete zur Lackpflege und Felgenreinigung
Aktuell im AngebotEmpfehlung: Auto-Knete HENMI 3 Pack Reinigungsknete 540 g Fachmann Homogene Reinigungsknetmasse Lackreiniger zur Beseitigung Industriestaub Flugrost und Insektenresten für Autos Motorräder Caravans Autowäsche Wachse

Werbung (Affiliate Link) / Letzte Aktualisierung am 22.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie wird Auto-Knete am besten gelagert?

Eine hochwertige Auto-Knete wird meist in einer Kunststoffbox geliefert, die sich zur Aufbewahrung über einen längeren Zeitraum eignet. Idealerweise wird die Knete vor der Lagerung mit Wasser oder Gleitmittel befeuchtet, um ein Austrocknen zu verhindern. Es wird empfohlen, die Knete bei Raumtemperatur zu lagern, da sowohl Kälte als auch Hitze für die Knete nicht verträglich sind. Sollte die Masse dennoch aushärten, kann sie kurz in ein warmes Wasserbad gelegt werden, um die Elastizität wiederherzustellen.

Wie lange kann man die Knete verwenden?

Die Auto-Knete kann verwendet werden, solange die Verschmutzungen nicht zu stark sind. Regelmäßiges Kneten hilft, eine saubere Oberfläche für die Lackreinigung zu erhalten. Ist dies nicht mehr möglich, sollte die Knete entsorgt werden, um Kratzer zu vermeiden. Das Gleiche gilt, wenn die Knete auf den Boden gefallen und dadurch verschmutzt ist. In diesem Fall ist es besser, ein neues Stück zu verwenden.

Auto-Knete
Bei der Verwendung wird die Auto-Knete schmutzig – du solltest sie daher nicht zu lange benutzen

Fazit: Die Auto-Knete als wichtiges Hilfsmittel

Wenn du dich gerne mit der Pflege deines Autos beschäftigst, sollte die Auto-Knete in deinem Repertoire an Pflegeprodukten nicht fehlen. Die Anwendung ist zwar zeitaufwendig, aber nicht schwierig. Die Ergebnisse können sich im Vergleich zur herkömmlichen Autoreinigung sehen und lassen dein Fahrzeug wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen. Auch ohne anschließende Politur kannst du mit der Auto-Knete einen Großteil der hartnäckigen Verschmutzungen entfernen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop bzw. Anbieter eine Provision. Wichtig: Der Preis ändert sich für dich nicht!

Sönke Brederlow ist Rennfahrer, Journalist und Fahrzeugingenieur. Der 32-Jährige arbeitet als freiberuflicher Texter und ist als aktiver Rennfahrer und Fahrercoach tätig. Er hat ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Fahrzeugtechnik, was bei der täglichen Arbeit hilfreich ist.

Kommentar schreiben