Autofahren im Sommer

Saharastaub vom Auto entfernenDas Autofahren im Sommer fordert Mensch und Material. Die Hitze knabbert nicht nur am Autolack, sondern auch an der Psyche – und das wiederum schränkt die Verkehrssicherheit an. Dazu kommen Sonnenbrille und Flip-Flops, die keine sichere Bekleidung zum Autofahren darstellen. Wenn das Auto zur Sauna wird, steigt die Anzahl an Unfällen, die sich auf Unachtsamkeit zurückführen lassen. Allein deshalb sollten Autofahrer im Sommer besonders aufpassen und mitdenken, auch für andere Verkehrsteilnehmer.

In unseren Ratgebern, die wir passend zum Autofahren im Sommer erstellt haben, verraten wir dir beispielsweise, wie die Klimaanlage richtig bedient wird, um die größtmögliche Kühlleistung zu erreichen. Außerdem klären wir über die passende Bekleidung und die Gefahren der Sommerhitze auf.

Autofahren im Sommer: Die optimale Pflege

Dazu kommt, dass das Auto im Sommer eine besondere Pflege benötigt. Andernfalls kann der Lack leiden und sogar Schäden nehmen. Du musst dich nicht jeden Tag um das Wohl deines Autos kümmern, aber mit regelmäßigen Autowäschen erreichst du einen guten Werterhalt. Das Volltanken im Sommer ist unbedingt zu vermeiden, sonst droht eine erhöhte Brandgefahr. Du merkst: Oft sind es nur die kleinen Dinge, an die Autofahrer nicht denken. Doch die Auswirkungen sind folgenschwer.

Das gilt auch für den richtigen Stellplatz, der im Sommer viel wert ist. Das Parken in der prallen Sonne ist unbedingt zu vermeiden. Und auch der Untergrund spielt eine wichtige Rolle. Wir verraten dir, warum das so ist. Diese und viele weitere Themen zum „Autofahren im Sommer“ findest du in der nachfolgenden Übersicht.